Der Schalter der Revox B 7xx Serie

Diesen Kipphebel gibt es an verschiedenen Stellen als Nachbau, aber man sollte

die Qualität vergleichen.

 

 

Der Kipphebel mit der richtigen Größe und dem perfekten Schliff und keine überlangen Schrauben !

 

                     Hier der Kipphebel noch einmal, deutlich zu sehen das die Kanten sauber gefräst sind und auf dem

                     Knebel findet man keine Schattierungen durch das Eloxieren!

 

           Der Schalter der Revox B7xx Serie bricht hin und wieder ab. Es wurde ein Ersatzknebel hergestellt der

           die Reparatur des defekten Schalters ermöglicht. Der Schalter wird demontiert und geöffnet und der

           abgebrochene Knebel durch den neuen ersetzt. Diese Reparatur ist schnell durchgeführt und kostengünstig.

           Es ist eine Frage der Zeit wann Revox die Ersatzschalter nicht mehr liefern kann. Dieses ist die Lösung.

           Es gibt verschiedene Nachbauten dieser Knebel, die Qualität ist unterschiedlich und sollte man prüfen!

           Ich halte den mit dem Kunstoffschaft als würdigen Nachfolger des Originals.

 

Wie man sieht bricht auch der Schafft aus Aluminium. Quelle: Audio - Krüger

 

Auch nicht von Ewigkeit der Aluknauf vom Revox B750 Verstärker. Quelle: Audio - Krüger

 

            Der Ersatzknebel welcher ausgetauscht wird ist aus einem Kunststoff gefertigt der dauerhaft ist.

            Die Farbe ist wie das Original schwarz. Dieser Knebel ist schon mehrfach eingebaut worden und hat

            sich bestens bewährt er steht dem Original Schalter nichts nach. Der Knauf selber ist aus Alu Eloxiert.

            Die Reparatur lässt sich einfach durchführen und sollte für einen Bastler keine Mühe sein. Der Aluknauf

            kann entfernt werden falls jemand den alten Originalen Knauf wieder benutzen möchte.

 

Die Reparatur so geht es....

Der abgebrochene Schalter

 

 

Die Nieten werden aufgebohrt

 

 

...und entfernt

 

...den Schalter vorsichtig öffnen damit die Feder nicht wegspringt

 

 

der offene Schalter mit dem neuen Knebel

 

so soll das Ersatzteil eingebaut werden

 

Ich bekam den Tipp die Schrauben in die Muttern zu drehen damit diese nicht rausfallen....

 

             ...und das es auch sehr gut mit einem scharfen Seitenschneider geht dadurch spart man sich

             das Aufbohren der Hohlnieten. Seitenschneider ansetzen, zusammenkneifen, Niete um

            90 Grad drehen erneut zusammenkneifen dann fällt die Hohlniete fast von alleine raus.

            Diesen Tip bekam ich von Ernst Schmid, Firma  Pievox

 

Der Alte und der Neue Schalterknauf

 

Der reparierte Schalter...

 

Ich empfehle einen Tropfen Sicherungslack auf die Mutter zu geben, dieses verhindert ein lösen der Mutter.

 

© by technik & natur

Nach oben