Hallo und Willkommen auf der Seite ReVox BX 350

Hier möchte ich die Restauration meiner BX 350 beschreiben.

Es begann so...

 

Bild 1

                      So habe ich die Lautsprecherboxen BX 350 der Firma Revox bekommen.                                Es sah nach sehr viel Arbeit aus.

 

Bild 2

       

                   Glücklicherweise nicht so schlimm wie ich dachte. Alle Sicken und die Membranen                                      sind in Ordnung, also ran an die Arbeit

 

 Bild 3

So sahen die Boxen nach dem entstauben von hinten aus, fast ok

 

Bild 4

          

Die beiden Typenschilder der BX 350 mit fortlaufender Nummer

 

Bild 5

Die Schaumstoffkeile waren in einem schlimmen Zustand...

 

Bild 6

...hier mußten neue her

 

Bild 7

Bei Ebay wurde ich fündig, ich bekam die Schaumstoffkeile in grau

 

Bild 8

Nachdem ich diese Boxen vorsichtig mit Wasser und etwas Spülmittel abgewaschen hatte sah das Ergebnis nach dem Polieren doch schon recht vernünftig aus und es ging dann weiter mit der Arbeit, die mir allerdings auch sehr viel Spaß machte. Deutlich auf dem Foto zu erkennen wo die Schaumstoffkeile waren, hier mußte mit Schleifpapier der alte Kleber entfernt werden. Die Keile sind jetzt nicht geklebt.

So sahen die Revox BX 350 Boxen nach dem "Waschen" und Polieren ohne die Keile aus...

 

Bild 9

...und so mit den neuen grauen Schaumstoffkeilen,

Jetzt sahen die BX 350 Lautsprecher mit wenig Aufwand schon wieder sehr gut aus

 

Bild 10

     

Durch einen Tipp aus dem ReVox Forum entschloss ich mich jetzt doch die Lautsprecher zu öffnen. Das war auch gut so, denn sie riechen doch von innen etwas muffig. Also die Rückwandschrauben raus, und die Rückwand der Box entfernt. Da diese recht fest war und ich diese nicht beschädigen wollte habe ich mir bei unserem Glaser 2 Sauger besorgt und die Rückwand hochgenommen, die Anschlußkabel von der Frequenzweiche abgezogen und die Aukustikwatte entfernt.

 

                     

Mit diesen Vacumsauger habe ich die Rückwnd entfernt, aber Vorsicht die Kabel sind recht kurz

 

Bild 11

Hier sind die 4 Tief- Mitteltöner gut zu erkennen

 

Bild 12

Das Typenschild von einem der Tief- Mittelton Lautsprecher der BX 350

 

Bild 13

So ist der Hochtöner verbaut

 

Bild 14

Die Box ist jetzt von innen gereinigt und fast wie neu

 

Bild 15

Das gereinigte Gehäuse von innen

 

Bild 16

 

Auf der Frequenzweiche der BX 350 sollen die Elkos noch getauscht werden

 

Bild 17

die alten Bauteile der Frequenzweichen

 

Bild 18

Den Lautsprecheranschluß habe ich so belassen wie er war mit den DIN - Stecker. 

 

Bild 19

 Jetzt geht es an die eigendliche Arbeit - die Rahmen der Frontbespannung waren gebrochen...

 

Bild 20

...zum Glück waren die Aluwinkel nicht verbogen oder sonst beschädigt

 

Bild 21

Ich habe mich entschlossen, die Rahmen aus 19 mm MDF neu zu Fräsen

 

Bild 22

Die MDF Platten sind vorhanden und die beiden Rahmen können gefräst werden...

 

Bild 23

Angezeichnet und die Rundungen gebohrt, jetzt noch den Rest mit derOberfräse bearbeiten.

 

Bild 24

          

Die Rahmen für die Bespannung sind fertig und sollen noch lackiert werden

 

Bild 25

Die fertig lackierten Rahmen können nun bespannt werden

 

Bild 26

die Rahmen sind fertig bespannt und jetzt mußten...

 

Bild 27

...die zwei Befestigungen für die Rahmen, die nachgebaut werden mußten, angeschraubt werden.

 

Bild 28

So sind die Befestigungsbolzen gut verpackt bei mir angekommen..

 

Bild 29

Die Aluminiumwinkel mit den Abstandhaltern können jetzt auch wieder befestigt werden

 

Bild 30

Genau wie das Original passgenau nachgebaut...

 

Bild 31

Und so sehen nun meine Restaurierten ReVox BX 350 Lautsprecher aus

 

Bild 32

Revox Prospekt Lautsprecher BX 350

 

Bild 33

Die technischen Daten von den BX 350 Lautsprecher

 

Bild 34

                              

Die ReVox Logos wieder anbringen

 

© by norbert sernow 2013

Nach oben