Willkommen auf der Seite Magnet-Ton-Gerät Type 27A

 

                                

Wir schreiben das Jahr 1951. Willi Studer brachte unter dem Namen Revox die erste Bandmaschine das T26 auf den Markt. Gleichzeitig schuf er für die Studio Branche unter seinem Nachnamen Studer die erste Studer Bandmaschine die Studer 27A und brachte sie auf den Markt.

Die Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf. Gleichzeitig wurden mit dem 27A Prototyp 1951 erstmals unter der Assistenz von Willi Studer bei den internationalen Musikfestwochen Aufnahmen fürs Schweizer Radio produziert.


Im Hinblick auf lange Aufnahmezeit war die 27A weit voraus. Aufnahme von bis zu 30 cm Offenwickel konnte eine Aufnahmezeit von 90 Minuten  ermöglichen. Die 27A war auch mit 3 Motoren ausgerüstet. In der separaten Steuereinheit, die gleichzeitig auch als Mischpult diente war alles untergebracht. Sogar die Röhren waren dort untergebracht insgesamt 20 Stück an der Zahl.

Anhand der Bilder sieht man das die Maschine ihrer Zeit weit voraus war. Sogar Sensoren an den Wickelmotoren, welche die Bremsen regelten, je nach dem wie viel Band auf dem Wickelteller vorhanden war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Michael Maier

Nach oben